Bruststraffung in der Region Schweinfurt, Würzburg & ganz Mainfranken bei
Alexander Eisenbrand

Sie interessieren sich für eine Bruststraffung in der Region Schweinfurt & Würzburg? Nicht ohne Grund zählt die Bruststraffung weltweit zu den beliebtesten Eingriffen. Schließlich ist eine straffe und wohlgeformte Brust ein Zeichen von Jugend und Weiblichkeit. Lassen Sie sich von Alexander Eisenbrand zu diesem Eingriff beraten.

Ihre Vorteile für eine Bruststraffung bei Alexander Eisenbrand

  • Alexander Eisenbrand führt regelmäßig Bruststraffungen durch
  • Die Brustchirurgie ist einer der Schwerpunkte bei eisenbrand ästhetik
  • Die Bruststraffung ist mit oder ohne Implantat möglich
  • Alexander Eisenbrand ist rund um die Uhr mobil für seine Patientinnen erreichbar

Das Wesentliche: Bruststraffung

  • OP-Dauer: 2-3 Stunden
  • Narkose: Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: 2 -3 Tage
  • Nachbehandlung: 1-2 Wochen
  • Fadenzug: nach 2 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen
  • Sport: nach 6 Wochen

Für wen ist eine Brustraffung geeignet?

Nach einer Gewichtsabnahme, aber auch nach einer oder mehreren Schwangerschaften, kann es durch Bindegewebsschwäche oder durch den Verlust von Volumen zu einer hängenden Brust, der sogenannten Ptose, kommen. Eine Bruststraffung zur Rekonstruktion der Form ist ein komplexer Eingriff, der Ihnen Ihr ursprüngliches Körpergefühl wieder zurückgeben kann.

Besteht neben der hängenden Brust auch ein deutlicher Volumenmangel, so kann simultan zur Bruststraffung eine Silikonkissen-Implantation erfolgen. Neben der Wiederherstellung einer ansprechenden Form kann so auch verloren gegangene Größe zurückgewonnen werden.
Bruststraffung

Welche Methoden kommen für eine Bruststraffung infrage?

Bei einer Bruststraffung können verschiedene Schnitttechniken eingesetzt werden.

  1. Benelli-Methode (O-Technik)

Hierbei wird ein runder Schnitt rund um den Brustwarzenhof gesetzt. Dadurch sind die Narben besonders unauffällig. Die Methode ist vor allem für kleinere Veränderungen geeignet.

  1. Lejour-Methode (I-Technik)

Bei dieser Methode wird neben einem kreisförmigen Schnitt um den Brustwarzenhof ein vertikaler Schnitt vorgenommen. So ist eine größere Straffung als bei der Benelli-Methode möglich. Diese Methode ist auch dann geeignet, wenn neben der Bruststraffung auch eine Verkleinerung der Brust durchgeführt werden soll.

Der Name „I-Schnitt-Technik“ rührt vom Narbenbild her: Neben der Narbe um die Brustwarze ist eine – meist unauffällige – Narbe von der Brustwarze bis knapp zur Unterbrustfalte zu erkennen. Es erinnert also an kein „kleines i“.

  1. Strömbeck-Methode (T-Technik)

Bei der Strömbeck Methode werden ein runder Schnitt um den Brustwarzenhof, sowie ein vertikaler Schnitt nach unten und ein horizontaler Schnitt in der Brustfalte gesetzt. Diese Methode ermöglicht die größtmögliche Veränderung, verursacht aber auch die meisten Narben.

Der Name „T-Schnitt-Technik“ erklärt aus dem Bild der resultierenden Narbe. Diese sieht von vorne betrachtet wie ein „umgekehrtes T“ aus.

Welche Methode zur Bruststraffung für Sie am besten geeignet ist, kann in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Alexander Eisenbrand erörtert werden.

Was kostet eine Bruststraffung?

Die Kosten für die Bruststraffung hängen wesentlich davon ab, welche Methode wir für Ihre OP auswählen und wie groß der operative Aufwand ist. Da dieser Eingriff in der Regel stationär erfolgt, müssen auch hierfür anfallende Kosten mit einkalkuliert werden.  Bei einem ersten Termin können wir Ihnen die Gesamtkosten für Ihre OP nennen.

Das sagen unsere Patienten zur Bruststraffung

Bruststraffung - Jameda Bewertung

Wie ist der Ablauf einer Bruststraffung?

Vor der OP

Vor der OP findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt. In diesem Gespräch wählen wir entsprechend Ihrer Wünsche und angepasst an den Befund die geeignete Methode aus und beantworten alle Ihre Fragen. Zusätzlich klären wir Sie natürlich über mögliche Risiken und Komplikationsmöglichkeiten auf.

Die OP

Die Bruststraffung erfolgt unter Vollnarkose und ist mit einem Klinikaufenthalt von zwei bis drei Tagen verbunden. Der genaue Ablauf ist davon abhängig, welche Methode gewählt wurde.

Nach der OP

Gönnen Sie sich und Ihrem Körper nach der Bruststraffung eine Auszeit von zwei bis drei Wochen. Die Fäden werden nach etwa zwei Wochen gezogen.
Bruststraffung

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bruststraffung

Setzen Sie etwa eine Woche vor der Bruststraffung blutverdünnende Medikamente, wie z.B. Aspirin ab und verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin.

Nach der Bruststraffung sollten Sie für ungefähr sechs Wochen keinen Sport treiben. Zusätzlich sollten Sie die Heilung durch das Tragen eines Spezial-BHs für ebenfalls sechs Wochen unterstützen.

Zwei Wochen nach einer Bruststraffung sind Sie wieder gesellschaftsfähig und können Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

In der Regel ist das Ergebnis einer Bruststraffung für viele Jahre stabil. Allerdings hängt die Haltbarkeit des Ergebnisses immer von der individuellen Beschaffenheit des Bindegewebes ab. Bei Frauen mit straffem Bindegewebe bleibt das Ergebnis länger erhalten als bei Frauen mit schwachem Bindegewebe. Auch durch erneute Gewichtsschwankungen oder Schwangerschaften kann das Ergebnis negativ beeinflusst werden.

Wir raten Ihnen, sechs Wochen nach einer Bruststraffung vollständig auf Sport zu verzichten. Anschließend sollten Sie zunächst mit leichten Sportarten, z.B. Walken oder Radfahren beginnen.

Da die Brustdrüse durch eine Bruststraffung normalerweise nicht verletzt wird, bleibt die Stillfähigkeit in den meisten Fällen erhalten. Es gibt aber spezielle Techniken zur Verbesserung des Volumens im oberen Brustbereich, bei denen die Stillfähigkeit verloren gehen kann. Eine Schwangerschaft ist natürlich dennoch möglich, kann allerdings zu einer erneuten Brusterschlaffung führen.

In den meisten Fällen wird eine Bruststraffung aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt und wird daher auch nicht von den Krankenkassen gezahlt. Sollte aber eine medizinische Indikation vorliegen, kann eine Kostenübernahme beantragt werden.

Nach einer Bruststraffung können Schmerzen auftreten, die aber nach wenigen Wochen komplett verschwunden sein sollten. Bei stärkeren Schmerzen an den ersten Tagen können Sie diese mit Schmerzmitteln lindern. Im Rahmen der stationären Behandlung haben Sie bei eisenbrand ästhetik natürlich immer eine enge Anbindung an den Operateur. So sind Sie immer engmaschig überwacht und es kann auch sehr kurzfristig auf Schmerzen adäquat reagiert werden.

Sie haben weitere Fragen zu einer Bruststraffung in Region Schweinfurt, Würzburg & ganz Mainfranken bei Alexander Eisenbrand? Wir beraten Sie gern!

Sie möchten mehr zum Thema Bruststraffung in der Region Schweinfurt und Würzburg erfahren? Vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Praxis. Sie erreichen uns unter Tel. 09721 2912200 oder ganz bequem rund um die Uhr über unseren ONLINE KALENDER.

zu den Kontaktmöglichkeiten
Weitere Informationen zu unseren Behandlungen